simple life. healthy body spirit soul.

Natürliches Antibiotikum – DIY easy und sehr wirksam

Natürliches Antibiotikum – DIY easy und sehr wirksam

Heute möchte ich euch ein natürliches Antibiotikum vorstellen, was ihr ganz leicht selbst zuhause herstellen könnt!

 

Eine Freundin hat es mir empfohlen und in ihrer Familie und im Freundeskreis ganz tolle Erfolge damit gehabt. Obwohl ich es selbst wegen Unverträglichkeiten nicht einnehmen kann, finde ich das Rezept und die Feedbacks dazu so vielversprechend, dass ich es unbedingt teilen möchte. Falls einige Zutaten auch nicht bekömmlich sind für dich, schreibe ich unten noch 2 Alternativen, die für mich persönlich sehr  gut verträglich sind 😉

 

Das natürliche Antibiotikum wirkt gegen eine Vielzahl von Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten. Man kann es im akuten Krankheitsfall einnehmen, präventiv oder auch als Kur gegen chronische aber unerkannte Infektionen, die den Körper schwächen. Die Herstellung ist super einfach, es muss dann lediglich für 2 Wochen ziehen, so dass man es auf Vorrat zubereiten sollte.

 

Zutaten:

  • 25g Knoblauch, fein geschnitten oder gerieben
  • 100g Zwiebel, fein gehackt
  • 2 bis 4 Chili Schoten (je nach Größe), klein geschnitten
  • 30g frischer Ingwer, gerieben
  • 20g frischer Meerettich, gerieben
  • 30g frische Kurkumawurzel, gerieben
  • 1/4 Teel schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Teel Zimt
  • 750ml naturtrüber Bio Apfelessig

 

Zubereitung

 

Zum Zerkleinern der Zutaten wird empfohlen Plastik Handschuhe zu tragen, da sie alle sehr scharf sind. Fülle dann alle festen Zutaten in ein Einmachglas und gib am Schluss den Apfelessig dazu. Rühre alles gut durch. Das Einmachglas soll nun für 2 Wochen an einem trockenen, kühlen Ort stehen. Schüttle es während dieser Zeit mehrmals am Tag. Nach 2 Wochen kannst du alles durch einen feinen Sieb geben, so dass eine Flüssigkeit übrig bleibt, ohne die festen Stoffe. Gib diese Flüssigkeit in eine verschließbare Flasche und bewahre sie im Kühlschrank auf. Die festen Bestandteile kannst du als Gewürz beim Kochen nutzen.

Das natürliche Antibiotikum ist für mehrere Monate haltbar. Es sollte frisch und würzig riechen. Sobald sich der Geruch oder das Aussehen verändern, verwende die Flüssigkeit bitte nicht mehr.

 

Dosierung

 

Wenn du es verträgst, kannst du das natürliche Antibiotikum pur einnehmen, dann wirkt es am allerbesten. Es ist allerdings sehr scharf und deshalb mit Wasser vermischt bekömmlicher. Du kannst mit einem Teel vorsichtig beginnen, oder mit einem Eßl wenn du mit keine Magenprobleme mit den scharfen Gewürzen hast. Bei akuten Infekten kannst du über den Tag verteilt bis zu 5 Eßl einnehmen. Wenn du das Natürliche Antibiotikum präventiv als Kur nehmen möchtest, kannst du für 21 Tage lang jeweils 3 Eßl (morgens, mittags, abends je einen) einnehmen und dann wieder Pause machen für 3 Wochen. Danach nochmal wiederholen. Falls du vermutest unentdeckte, chronische Infekte zu haben, kannst du das natürliche Antibiotikum auch länger einnehmen. Folge dabei deiner Körper Intuition, ist schwer da allgemein gültige Angaben zu machen.

 

Alternativen zum natürlichem Antibiotikum bei Unverträglichkeit

 

Sollte es dir so ergehen wie mir und diese tolle Mischung ist für deinen Magen zuviel, dann kannst du ausprobieren:

 

*Oreganoöl: ein bis 2 Kapseln täglich, bei akuter Krankheit kannst du auch bis zu 4 Kapseln nehmen.

 

*Schwarzkümmelöl als Kaseln oder als *ÖL:von den Kapseln 2 mal täglich 3 Stück vor einer Mahlzeit und vom Öl 2 mal täglich 1 Teel oder Eßl. Das Öl habe ich nicht so gut vertragen, die Kapseln aber sehr gut.

 

Ich würde auch empfehlen Oreganoöl und Schwarzkümmelöl zu kombinieren. Dabei mit der Gesamtdosis eventuell etwas heruntergehen.

 

Gute Gesundheit wünsche ich euch! 😉

 

 

WICHTIG: ich gebe hier nur weiter, was mir geholfen hat und was ich bei Internet Recherchen herausgefunden habe. Bitte konsultiere den Arzt oder Heilpraktiker deines Vertrauens bei Krankheiten und Störungen und übernimm immer Eigenverantwortung für deine Gesundheit. Das Befolgen meiner Tipps erfolgt auf eigene Verantwortung.

 

PS: die mit * gekennzeichneten links sind Affiliate links. Wenn du darüber bestellst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Mehrkosten. Du kannst natürlich auch ein anderes Produkt deiner Wahl einnehmen oder bei einem anderen Anbieter einkaufen ?

 

 

 

 

 

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.